InhaltSortimentÜber unsWissenswert & HilfreichSitemap

Schilder

Hausnummern aus Emaille fanden seit dem 19. Jahrhundert große Verbreitung und stellten lange Zeit den Standard dar. Vielerorts wurden die Schilder von der Gemeinde ausgegeben, so daß häufig spezielle Ausführungen in den Kommunen zum Einsatz kamen.

Emaillierung ist eine der haltbarsten Versiegelung des Trägermaterials. Hierbei wird Glas durch Aufschmelzen fest mit der Oberfläche verbunden. Anders als bei Lackierungen, ist dies, sofern nicht durch Schläge beschädigt, ein dauerhafter Rostschutz über viele Jahrzehnte, wie alte Schilder beweisen.

Es gibt verschiedene Techniken der Beschriftung und Dekorierung: Um-, Tief-, Flach-,Hoch- und Siebdruck, Schablonier- und Einfüllverfahren, Dekorierung mittel Stempel und Abziebilder. Einige dieser Verfahren erweitern die Möglichkeiten der Gestaltung und wurden vornehmlich für Reklameschilder verwendet. Andere stellen bereits Vereinfachung der Herstellung dar. Mit Einfüll- und Schablonierverfahren sind die haltbarsten Schilder erzeugbar, da die Emailleschicht am stärksten ist. Der erforderliche Aufwand dieser Verfahren hat allerdings diese Methoden fast in Vergessenheit geraten lassen.

Unsere Emailleschilder stammen aus einer der letzten Manufakturen, die sich auf die Technik des Schablonierens versteht.